Veganer Erdbeerkäsekuchen

Veganer Erdbeerkäsekuchen

Portionen

4

Portionen

Es ist nun Mitte Mai und die Erdbeersaison ist im vollen Gange. Was gibt es da Besseres als einen Erdbeerkäsekuchen? Dieser hier ist sogar etwas vollwertiger gestaltet mit höherem Vollkornanteil und etwas weniger Zucker. Fruchtkuchen sind häufig sehr stark gesüßt, ich persönlich mag es sehr gerne, wenn die Säure der Früchte noch zur Geltung kommt.
Viel Freude mit dem Rezept!

Zutaten

  • Boden
  • 220 g Mehl Typ 1050

  • 50 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 100 g Sonnenblumenöl mit Buttergeschmack

  • Füllung”
  • 500 g veganer Vanillejoghurt

  • 120 ml Öl mit Buttergeschmack

  • 30 g Zucker

  • 1 Packung Vanille-Puddingpulver

  • 1/2 Zitrone ausgepresst

  • 1 EL Vanilleextrakt

  • Erdbeerguss
  • 700 g Erdbeeren

  • 1 Paket pflanzliches Agar-Agar (Gelatine Alternative)

  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  • Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze.
  • Die Zutaten für den Boden vermengen und den Boden gut in der vorher gefetteten Backform verteilen und fest drücken. Einen Rand formen, der ungefähr bis zur Hälfte der Höhe der Backform reicht.
  • Nun die Zutaten für die Füllung gut vermengen. Dachte darauf, dass das Puddingpulver keine Klumpen bildet. Die Füllung auf dem Boden verteilen und glatt streichen.
  • Nun wird der Kuchen für eine Stunde im Ofen gebacken,
  • Den Kuchen kurz abkühlen lassen.
  • Währenddessen schonmal die Erdbeerschicht zubereiten: Hierfür werden die Erdbeeren gewaschen, das Grün entfernt und dann im Mixer fein püriert. Die Erdbeermaße dann in einem Topf geben und zusammen mit dem Zucker und der Agartine aufkochen lassen. Für 2 Minuten aufkochen lassen und verrühren, anschließend die Masse etwas abkühlen lassen.
Teile deine Liebe

Schreibe einen Kommentar